Über uns

Die Seilbahngenossenschaft Golzern wurde 1935 gegründet.


In den folgenden Jahren hat man verschiedene Seilbahnprojekte diskutiert, die vorerst an der Finanzierung scheiterten.1944 wurde dann der Bau der ersten Seilbahn in Angriff genommen und am 23. Juni 1945 konnte zum ersten Mal  mit der neuen Luftseilbahn vom Reussgrund bis Hofstetten gefahren werden. Die Höchstlast war auf vier Personen pro Fahrt beschränkt.
 
Da die Seilbahn nach all den Jahren den Sicherheitsbestimmungen nicht mehr genügte, stimmte man an der Generalversammlung 1976  einer neuen Seilbahn mit einer Förderleistung von acht Personen oder 800 kg Ladegewicht zu. Ein sehr wichtiger Punkt war, die optimale Linienführung der neuen Bahn festzulegen. Dies einerseits um eine bestmögliche Erschliessung der Landwirtschaftsbetriebe zu erreichen, andererseits um dem Tourismus Rechnung zu tragen. Die neue Talstation wurde ungefähr 100m westlich der alten Station geplant, die Bergstation war auf der Egg vorgesehen. Am 11. November 1977 konnte die Bahn offiziell in Betrieb genommen werden.

In den letzten Jahren hat man immer wieder in die Sicherheit der Bahn investiert. 2001 wurde die vollautomatische Steuerung und 2002 eine neue Sicherheitsanlage eingebaut. Im Jahr 2003 konnte noch der elektronische Schlüsselbetrieb nachgerüstet werden.

In all den Jahren hat die Bahn tausende Fahrten bewältigt und somit das Leben der Golzner massiv erleichtert. Auch haben in dieser Zeit viele Touristen die schöne Gegend rund um Golzern genossen.

Durch das Unwetter im August 2005 wurden die Fundamente der Talstation unterspült und die Antriebs- und Steuerungsanlagen sowie das Maschinistenhaus stark beschädigt. Schnell war klar, dass die Talstation und das Maschinistenhaus abgerissen und total neu erstellt werden müssen. Trotzdem konnte anfangs Oktober ein Notbetrieb aufgenommen werden, der die Versorgung über die Wintermonate sicherstellte. Im Herbst 2005 wurde an einer ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen, dass die Talstation neu so gebaut werden soll, dass später eine 15-er Bahn betrieben werden könnte. Mit dem Bau der neuen Talstation wurde anfangs Januar 2006 begonnen.

Webcam

Bestellung: hier klicken

Versand nur innerhalb der Schweiz.